WAS IST HOMESTAGING

Unter Homestaging versteht man das professionelle Herrichten von Räumen einer Immobilie. Oft sieht man Immobilien die vielleicht gut geschnitten sind aber durch eine veraltete, überladene oder zu persönliche Möblierung dem Käufer nicht gefallen oder aber die Räume sind komplett leer und wirken nüchtern und kahl und animieren so nicht zu einem Kauf. Optimal in Szene gesetzte Räume lassen sich viel schneller und darüber hinaus zu einem besseren Preis verkaufen.

Nichts Neues

In den USA wird Homestaging bereits seit mehr als 30 Jahren erfolgreich angewendet. Auch in Skandinavien ist Homestaging sehr beliebt und die meisten Immobilien werden durch Unterstützung von Homestaging verkauft. Erfahrungen zeigen immer wieder, dass durch Homestaging eine deutlich kürzere Verkaufszeit und ein höherer Verkaufspreis erzielt werden kann.

Statistisch

ist es erwiesen, dass: 85 % aller Frauen und immerhin 76 % der Männer angeben, eine Immobilie müsse ihnen auf den ersten Blick aus dem Bauch heraus gefallen, damit sie überhaupt in die engere Wahl für einen Kauf kommt. Quelle: IMWF-Umfrage 2010 der comdirekt Bank

Simple Fakten wie Lage, Ausstattung, Grundriss und Preis – sind sicher wichtige Kriterien, doch nur wer sich auf Anhieb in "sein" neues Haus verliebt, wird sich auch für einen Kauf entscheiden. Genau dafür gibt es Homestaging. Ein Kaufinteressent möchte, wenn er sich eine Immobilie anschaut, sich vorstellen können wie es wäre darin zu wohnen. Noch bewohnte Immobilien werden somit bewusst „entpersonalisiert". Da nicht jeder Kunde den gleichen Geschmack hat wie Sie ist dies ein wichtiger Vorgang, denn der Kunde soll ein Gefühl für sein künftiges Heim entwickeln können. Dies gelingt nur mit einer guten, neutralen Inszenierung.